Verkehrsunfall in Großmonra

Am späten Mittwochabend gegen 22:45 Uhr, kam es im Ortsteil Großmonra zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein junger Mann war mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und landete kopfüber im Löschteich.

 

Augenzeugen retteten den Mann aus seinem Auto und begannen vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte mit der Wiederbelebung.

 

Nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes, würde der Verunfallte weiter medizinisch versorgt und schwerverletzt in Krankenhaus gebracht.

 

Die Feuerwehren der Stadt Kölleda (Backleben, Burgwenden, Kölleda) sicherten die Unfallstelle, leuchteten diese aus, stoppten die weitere Ausbreitung der Betriebsflüssigkeiten des Pkw im Gewässer und nahmen diese mit Bindemittel auf, danach wurde das Fahrzeug mit der Drehleiter im Kranbetrieb aus dem Wasser gehoben.

 

Zum Einsatz kam auch der Einsatzleitdienst des Landkreis Sömmerda, der im Auftrag der Unteren Wasserbehörde die Verunreinigung des Gewässers begutachtete.